Heldennarben

Die deutschsprachige Community der MSD
Antworten
Benutzeravatar
Berit
Admin
Beiträge: 47
Registriert: 11. Aug 2017, 12:38
Persönlicher Titel: Nussknacker
Land: Austria

Heldennarben

Beitrag von Berit » 29. Nov 2018, 15:05

Habt ihr im Laufe eurer Kämpferkarriere irgendwelche Verletzungen davongetragen, die eine besondere Erwähnung wert sind, oder die eine "oarge" Hintergrundgeschichte haben?

Bei mir ist das einzige, was irgendwie witzig ist, gleich ziemlich am Anfang passiert - ich hab in der Linie einen Säbel ins Gesicht bekommen, der (weil ichs noch geschafft hab zumindest ansatzweise in Richtung "weg" auszuweichen) nur die Nase erwischt hat und den Nasenflügel aufgerissen hat. Klingt dramatisch, von wegen "harrr, headshot, Schwert ins Gesicht" und schaut aus... als wär ein Piercing ausgerissen. Also irgendwie... süß. :-D
"Wenn uns die Erde nur halb so viel bedeuten würde, wie wir uns selbst, dann müssten wir uns um die Zukunft keine Sorgen machen."

Benutzeravatar
DieNatz
Keulenschwinger
Beiträge: 26
Registriert: 24. Okt 2018, 20:50
Persönlicher Titel: South_Styrian_Schildzerstörer
Land: Österreich

Re: Heldennarben

Beitrag von DieNatz » 9. Jan 2019, 15:44

Meine erste und bisher einzige Narbe stammt tatsächlich von meinem ersten größeren Fest, als mir mein Kollege (der auf der gleichen Seite gekämpft hat, wie ich) seine Dänenaxt beim Umdrehen auf meine Schläfe geklatscht hat. Es hat gar nicht weh getan, aber hat geblutet, wie Schwein. Daraus resultierte ein kleines Cut, welche mit Isocyanatkleber wieder zusammengeklebt wurde :)
Scheiß di nix, lebsch länga!

Benutzeravatar
TomP
Keulenschwinger
Beiträge: 27
Registriert: 1. Nov 2018, 14:53
Persönlicher Titel: Weltraumpräsident
Land: Österreich

Re: Heldennarben

Beitrag von TomP » 9. Jan 2019, 19:31

ich glaub mit dem thema könnt ich ein buch füllen .... es is allehand passiert seit meinem einstig 2000.....
aber eines der denkwürdigsten ereignisse war wohl der beinahe durchbruch und der dadurch resultierende beinahe absturz auf der aggstein von der dicken mauer übern eingangstor.... im zuge eines freikampfes mit dem -damals noch- langschwert bin ich unglücklich gestolpert und hab die holz vergatterung durchshlagen und war dadurch schon mehr draussen als drinnen.... mein glück war das sich mein kettenhemd iwie irgendwo eingehangen hatte uns so das runterplumpsen verhindert hat.... abgesehen von dem ienen oder anderen kratzer is da nicht viel passiert... aber mir wars knapp genug
Fehlt es am Wind, so greife zum Ruder!

Benutzeravatar
Michl
Keulenschwinger
Beiträge: 24
Registriert: 10. Jan 2019, 19:11
Persönlicher Titel: FKH
Land: Österreich

Re: Heldennarben

Beitrag von Michl » 3. Mär 2019, 20:29

Meine schlimmste Verletzung war ein Sich mit dem Säbel in die ausgestreckte ausgedrehte Handfläche...
Was ursprünglich als Schlag auf meinen Unterarm geplant war wurde zu einem Stich.
Seit dem hab ich ein einhändiges Stigmata😜
Wer niemals Brot im Bette aß weis nicht wie Krümel pieken😉

KBurki
Greensword
Beiträge: 1
Registriert: 7. Apr 2019, 17:01

Re: Heldennarben

Beitrag von KBurki » 7. Apr 2019, 17:13

Verletzung zwischen den Augenbrauen durch einen Speerschaft musste mit 10 Stichen genäht werden. Meine Schuld eigene. Miniskus im linken Knie gerissen und Knorpel Schaden. OP in 2018 und jetzt alles wieder chic. Passiert beim Training. Die unzähligen blauen Flecken zähle ich nicht :-)

Antworten