Befehle im Kampf

Grundlagen/Tutorials für Fortgeschrittene und Spezialisten
Antworten
Benutzeravatar
Dominik
Greensword
Beiträge: 13
Registriert: 24. Okt 2018, 20:49
Persönlicher Titel: Heermeister
Land: Österreich

Befehle im Kampf

Beitrag von Dominik » 21. Nov 2018, 18:52

Bei Trainings und Veranstaltungen, wo mehrere Gruppen Seite an Seite stehen, kommt es immer wieder zu Missverständnissen bezüglich einiger Kommandos. Im Wiki gibt es ja schon einige Basics, siehe hier: https://msportd.com/wiki/index.php?title=Kommandos

Erste Missverständnisse kenne ich hier bei den Unterschieden zwischen "Halt" und "Stopp", die unterschiedlich verwendet werden. Wo kennt ihr weitere Probleme diesbezüglich? Verwendet ihr auch noch andere Kommandos, welche im Wiki noch nicht erwähnt sind?
Ich hätte große Lust, in ein kleines wehrloses Land einzudringen, alles niederzubrennen und dort eine Terrorherrschaft zu errichten..... Aber,das tut man ja nicht.

Dave
Greensword
Beiträge: 8
Registriert: 9. Dez 2018, 10:19
Persönlicher Titel: Barefooted Warrior
Land: DE

Re: Befehle im Kampf

Beitrag von Dave » 9. Dez 2018, 12:30

Aus dem Wiki: "Halt: Ebenfalls Einstellen aller Kampfhandlungen, dient aber nur als Spielunterbrechung. Alle Spieler bleiben wo sie sind und setzen keine Aktionen. Nach Klärung der Situation kann das Spiel fortgesetzt werden (z.b. durch Kommando Weiter, unfreeze, thaw, continue, gemma, los, gehtscho...)"

Das Kommando "Halt" kenne ich als Kampfbefehl, nicht als Spielunterbrechung. Soll heißen, wenn jemand "Halt" ruft, hält die vorrückende Formation an, gegebenenfalls auftretende Kampfhandlungen werden normal durchgeführt. Eine Situation, die eine Unterbrechung nötig macht, wird immer mit "Stop" angezeigt. Klar, dann kann die aktuelle Runde meistens nicht fertig gekämpft werden, aber so dramatisch ist das ja meistens nicht.

Wie haltet ihr denn eine vorrückende Linie an, wenn ihr die gewünschte Position erreicht habt? "Halt" fällt ja dann raus O.o

Benutzeravatar
Dwyfred
Greensword
Beiträge: 12
Registriert: 2. Nov 2018, 11:50
Persönlicher Titel: Wiki-Wickie
Land: AUT

Re: Befehle im Kampf

Beitrag von Dwyfred » 11. Dez 2018, 10:23

Was wir (nicht besonders erfolgreich) versuchen, ist eine Unterscheidung zu haben zwischen einem Kommando, das alles abbricht (Verletzung, andere gefährliche Situation), und einem einfachen "halt", d.h. nicht weiter vorwärts gehen aber ansonsten weiterspielen.

Die Beschreibung die du zitierst war ursprünglich für ein Kommando "freeze", eine Art Pause des Spiels ohne Abbruch. Das ist aber scheints nicht bis gar nicht verbreitet oder üblich, also hats ein anonymer Wiki-Editor auf "Halt" geändert.

Eine Tatsache die das zugrunde liegende Problem schön illustriert...
Discussion is for the wise or for the helpless, and I am neither!
-- Leela of the Sevateem

Benutzeravatar
Dominik
Greensword
Beiträge: 13
Registriert: 24. Okt 2018, 20:49
Persönlicher Titel: Heermeister
Land: Österreich

Re: Befehle im Kampf

Beitrag von Dominik » 11. Dez 2018, 17:28

Ich geb Dave da Recht. Ich sehe halt auch als Manövrierbefehl und nicht als Abbruch.
Ich hätte große Lust, in ein kleines wehrloses Land einzudringen, alles niederzubrennen und dort eine Terrorherrschaft zu errichten..... Aber,das tut man ja nicht.

Dave
Greensword
Beiträge: 8
Registriert: 9. Dez 2018, 10:19
Persönlicher Titel: Barefooted Warrior
Land: DE

Re: Befehle im Kampf

Beitrag von Dave » 14. Dez 2018, 13:49

Dwyfred hat geschrieben:
11. Dez 2018, 10:23
Was wir (nicht besonders erfolgreich) versuchen, ist eine Unterscheidung zu haben zwischen einem Kommando, das alles abbricht (Verletzung, andere gefährliche Situation), und einem einfachen "halt", d.h. nicht weiter vorwärts gehen aber ansonsten weiterspielen.

Die Beschreibung die du zitierst war ursprünglich für ein Kommando "freeze", eine Art Pause des Spiels ohne Abbruch. Das ist aber scheints nicht bis gar nicht verbreitet oder üblich, also hats ein anonymer Wiki-Editor auf "Halt" geändert.

Eine Tatsache die das zugrunde liegende Problem schön illustriert...
"Freeze" würde ich verstehen, aber angewendet hab ich's noch nie :D

Die Unterscheidung ist ja mit "Stop" und "Halt" schon gegeben. Mir erschließt sich nur der Sinn eines "Freeze" nicht unbedingt, außer, es soll zu Trainingszwecken eine bestimmte Situation analysiert werden. Denn entweder ist was echt Mieses passiert (Verletzung etc.), oder es ist eben nicht so schlimm. Dann ist es für den Großteil der Linie auch nicht wichtig genug, um anzuhalten. Wann genau würdest du denn "Freeze" rufen?

Benutzeravatar
Dwyfred
Greensword
Beiträge: 12
Registriert: 2. Nov 2018, 11:50
Persönlicher Titel: Wiki-Wickie
Land: AUT

Re: Befehle im Kampf

Beitrag von Dwyfred » 7. Feb 2019, 15:04

Dave hat geschrieben:
14. Dez 2018, 13:49


"Freeze" würde ich verstehen, aber angewendet hab ich's noch nie :D

Die Unterscheidung ist ja mit "Stop" und "Halt" schon gegeben. Mir erschließt sich nur der Sinn eines "Freeze" nicht unbedingt, außer, es soll zu Trainingszwecken eine bestimmte Situation analysiert werden. Denn entweder ist was echt Mieses passiert (Verletzung etc.), oder es ist eben nicht so schlimm. Dann ist es für den Großteil der Linie auch nicht wichtig genug, um anzuhalten. Wann genau würdest du denn "Freeze" rufen?
Ich weis leider nicht mehr wo ich das gehört hatte.

Der Sinn war aber, daß man die gesamte Situation am Schlachtfeld anhält, eine Situation klärt (vielleicht bzgl Regelverstoss, um einen Verletzten raus zu schaffen, oder bei einem Training um etwas im Kontext zu klären) , und dann das ganze Getümmel fortsetzt, ohne es komplett abbrechen zu müssen.
Stop/Halt führt ja i.d.R. dazu, daß alle wieder auf Anfang gehen.

Bei längerdauernden oder komplizierteren Schlachten/Spielen, wo es schade wäre alles komplett abzubrechen (weil ja die Seiten dann evtl herausgearbeitete taktische Vorteile, Stellungen usw. verlieren würden) is sowas u.U. ganz praktisch.

Aber wenn es nicht verbreitet ist will ich da auch nix neues erfinden - ausm Wiki isses derweil mal draussen.
Discussion is for the wise or for the helpless, and I am neither!
-- Leela of the Sevateem

Benutzeravatar
Michl
Keulenschwinger
Beiträge: 24
Registriert: 10. Jan 2019, 19:11
Persönlicher Titel: FKH
Land: Österreich

Re: Befehle im Kampf

Beitrag von Michl » 14. Mär 2019, 15:43

Das Rad neu erfinden mit einem zusätzlichen Komando find ich nicht so gut da es manche Leute jetzt schon überfordert sich mit halt und Stop auseinander zu setzen.
Halt wird bei uns größtenteils nicht nur zum Halten verwendet sondern auch wenn Leute mit dem Rücken gegen die Wand getrieben werden um keinen Schaden zu verursachen. Und Stop ist eben der "Killswitch"
Wer niemals Brot im Bette aß weis nicht wie Krümel pieken😉

Antworten